Monat: November 2016

Lieblingsbücher

Natürlich lesen viele Schüler dieser Schule sehr gern. Beim Lesen kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen und Geschichten können einen starken Eindruck hinterlassen, zum Beispiel einen glücklich oder traurig stimmen. Doch was für Bücher oder Geschichten lesen unsere Schüler gern? Wir haben für Euch zwei Schülerinnen dazu befragt:

Schülerin aus der Klasse 8a:

Was ist dein Lieblingsbuch und worum geht es da?

Mein Lieblingsbuch ist „Tintenherz“. Es geht darum, dass Menschen aus Büchern lesen (man nennt sie Zauberzungen) und die Sachen, die sie vorlesen werden real, sie steigen quasi aus dem Buch.

Was liest Du zurzeit?

Ich lese zurzeit mehrere Bücher. Den Jugendroman „Warrior Cats – Riesensterns Rache“ zum einen. Und zum anderen lese ich einen Manga, und zwar „Elfenlied“.

Und worum geht es in den beiden Büchern?

Bei „Riesensterns Rache“ geht es darum, dass eine unschuldige Katze für den Tod von Riesensterns Vater verantwortlich gemacht wird. Daraufhin begibt sich Riesenstern auf die Suche nach dieser unschuldigen Katze, um sich an ihr zu rächen, obwohl sie ja nichts getan hat. Das Buch ist eine Nebengeschichte, ein Extra-Band.

Bei Elfenlied geht es darum, das ein (nicht menschliches) Mädchen, das sehr gefährlich ist, aus einem Labor ausgebrochen ist. Sie bekommt bei ihrem Einfangversuch durch die Leute aus dem Labor eine Kopfverletzung und damit eine gespaltene Persönlichkeit. Dadurch ist die eine hilfsbedürftig und niedlich, die andere will dagegen alles töten. Das Mädchen wird von einem Jungen und seiner Cousine gefunden und diese nehmen sie bei sich auf. Der Junge und seine Cousine wissen jedoch nicht, dass das gefundene Mädchen eine zweite, böse Persönlichkeit besitzt und schon viele Menschen getötet hat… Es ist eine komplexe Geschichte, die sich über 12 Bände zieht.

Welche Genres liest du gerne?

Ich lese gerne Fantasy, Abenteuer, Romane und Mangas.

Schülerin aus der Klasse 6b:

Was ist dein Lieblingsbuch und worum geht es da? Ich habe kein Lieblingsbuch, sondern ein Lieblingshörbuch, die „Känguru-Chroniken“. Es geht um ein kommunistisches Känguru, das in die Wohnung eines Kleinkünstlers zieht.

Was liest du grade so?

Ich lese grade „Ruby Redford“. Das ist ein englisches Buch.

Worum geht es in dem Buch?

Es geht um ein 13 – jähriges Mädchen, die gut im Code – Knacken ist. Sie wird dazu eingeladen als Agentin im „Quartier Spectrum“ (Hauptquartier der Agenten) zu arbeiten.

Welche Art von Büchern liest du denn gerne?

„Ruby Redford“ ist schon mal ein Jugendroman, und er hat vier Teile. Und sonst lese ich gern Fantasy-Romane. Manchmal lese ich auch Comics.

Das Fazit unserer Umfrage:

Lesen ist sehr beliebt und es wird gerne Fantasy gelesen. Ich lese selbst auch gern, weil es mir Spaß macht und ich jedes Mal vollkommen in das Buch eintauchen kann. Lesen bildet! Also wenn ihr bis hier hin nicht gerne lest: versucht es einfach mal, nehmt ein Buch in die Hand und last eurer Fantasie freien Lauf! 🙂

S.F.

Länger schlafen oder mehr Freizeit?

Eine Überlegung zum späteren Unterrichtsbeginn.

Was sich im ersten Moment so cool anhört, ist leider schwieriger umzusetzen als man denken würde. Denn eins darf man nicht vergessen: wenn sich der Anfang des Unterrichts nach hinten verschiebt, endet dieser auch später als bisher. Wenn man halbwegs clever ist, müsste man merken, dass wenn die Schule später aufhört, man auch weniger Freizeit hat. Nun stellt sich eine Frage. Sind Kinder und Jugendliche bereit ihre Freizeit zu opfern um länger schlafen zu können?

Ich für meinen Teil würde für ein paar Stunden längeren Schlaf fast alles tun. Allerdings bin ich mir unsicher ob ich dann auch weniger Freizeit akzeptieren würde. Aber da ich fast jeden Morgen zu spät komme, und deshalb auch Logbuch-Einträge ohne Ende sammle, habe ich mich nach einigem hin und her für den späteren Schulanfang entschieden. Also wenn es nach mir gehen würde, könnten wir morgen schon alle erst um 10 Uhr da sein. Natürlich habe ich nicht viel zu sagen, was so ein großes Thema angeht. Und es würden meiner Meinung nach auch nicht die Schüler sein, die diese Entscheidung treffen können. Auch vermute ich, dass sich einige Lehrer querstellen würden. Denn auch sie hätten bei einem späteren Unterrichtsbeginn weniger Freizeit, um sie zum Beispiel mit ihrer Familie zu verbringen. So kann ich nur hoffen, dass mein Wunsch vom späteren Unterrichtsbeginn irgendwann erfüllt wird.

In einigen Schulen fängt der Unterricht bereits später an, eine befindet sich sogar bei uns in der Nähe. Es handelt sich dabei um ein Gymnasium in Berlin-Pankow. Die Schüler fangen dort erst um 8:35 Uhr an. Studien aus den USA und aus Deutschland beweisen, dass diese 35 Minuten bereits ausreichen um die Konzentration und die Motivation der Schüler deutlich zu erhöhen. 

Ich denke, dass auch die Lehrer von dieser Möglichkeit profitieren könnten, denn sie sind ja auch nur Menschen und brauchen ihren Schlaf. Ich vermute, wenn die Schule später anfangen würde, meine Zensuren besser und mein Leistungswille erhöht würden. Ganz einfach weil ich dann nicht mehr so müde bin und mich besser konzentrieren kann.

P.M.B.