Star Wars Episode VII Kritik

(Und ja, es kommen Spoiler vor!)

Am 14. Dezember 2015 hatte Star Wars Episode 7 „Das Erwachen der Macht“ in Los Angeles Weltpremiere und am 17. Dezember 2015 erschien der Film auch auf den deutschen Leinwänden. Er ist schon jetzt mit ca. 8,6 Millionen der erfolgreichste Film 2015 in Deutschland.

Handlung (leichte Spoilerwarnung)

Unter der Führung von Anführer Snoke haben sich die Überreste des Imperiums zur so genannten Ersten Ordnung neu formiert, welche die Galaxis terrorisiert und die Neue Republik bekämpft. Luke Skywalker gilt als verschwunden und Prinzessin Leia Organa, nun General des Widerstands, sendet ihren besten Kampfpiloten Poe Dameron auf eine Mission nach einem Artefakt, das den aktuellen Aufenthaltsort Lukes verraten soll. Weiter möchte ich das jetzt nicht erläutern, da ich zukünftigen Zuschauern den Film nicht verderben möchte. Falls ihr jedoch doch wissen wollt wie es weitergeht, könnt ihr den Rest auf Wikipedia nachlesen und zwar hier. Der Film geht 2 Stunden und 16 Minuten. Der neue Regisseur J.J. Abrams macht den Erwartungen an seinem Film alle Ehre, denn der Film knüpft nahtlos an die Episode 1-6 an und ist auch wesentlich besser gemacht (Sorry George Lucas). Da Disney die Filmrechte nach der Vollendung der 3. Episode gekauft hat, gab es lange Spekulationen darüber, ob Disney die Filmsaga weiter so erfolgreich fortführt. Diese Spekulationen wurden auch noch bestärkt, als bekannt gegeben wurde das George Lucas nicht der zukünftige Regisseur ist. Diesen Verdacht haben Disney und J.J. Abrams aber erfolgreich widerlegt. Auch von der Bildqualität ist der Film nicht zu toppen. Die neuen Hauptcharaktere Ray und Finn sind bei dem Publikum auch sehr gut angekommen. Der neue Superbösewicht Snoke mit seinem Schüler Kylo Ren kommen zwar in den älteren Filmen nicht vor, können aber voll überzeugen. Ich persönlich finde der neue Star Wars Teil ist sehr gut gemacht und der Beste Teil der Saga.

Star_Wars_-_The_Force_Awakens_cast_by_Gage_Skidmore_(cropped)

Die Hauptcharaktere John Boyega (Finn) und Daisy Ridley (Ray) auf der Comic-Con 2016 in San Diego.

 

 

T.D.C.